>

Ortsausschuss Friesdorf 1929 e.V. - Klufterplatz-Sanierung - Ortsausschuss Friesdorf 1929 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt
Informationen
Klufterplatz-Sanierung

Plakat der Klufterplatzeinweihung







Sanierung des Klufterplatzes.

Die Grobarbeiten sind erledigt und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Gemeldete Mängel wie z.B. Stolperfallen wurden dem Tiefbauamt mitgeteilt und werden in Kürze beseitigt. Auch dass Absenken der Bordsteinkante an der Margaretenstraße wurde in Erinnerung gerufen, da dies nicht realisiert wurde. Bei der Stadt wurde angefragt, wann der Brunnen seine Funktion wieder erhält.
Außerdem wird in nächster Zeit ein offener Bücherschrank aufgestellt, an dem man kostenlos Bücher ausleihen oder einfach reinlegen kann.
Bezüglich der alten Bänke rund um den Baum wurde ein Sponsor angeschrieben, der die vorhandenen Sitzgelegenheiten vor langer Zeit schon einmal finanziert hat.


Aktualisiert 24.07.2018



Der zukünftige Standort der Stromkästen konnte bei einer Ortsbegehung mit dem zuständigen Ingenieur der Stadt Bonn doch noch geändert werden, sodass die Sichtachse auf den Klufterplatz frei bleibt. In der Presse wurde bereits darüber berichtet. Die Bank, die neben dem Schaukasten des Ortsausschusses steht, bleibt entgegen der ursprünglichen Planung ebenfalls dort, da sie von Anwohnern und Personen die auf den Bus warten täglich benutzt wird. Die Stromkästen werden nach der Sanierung des Klufterplatzes professionell bemalt, sodass sie in das Gesamtbild des neuen Klufterplatzes integriert werden.

Holger Liczner

Geschäftsführer

Betrifft Klufterplatzsanierung - Mehrere Anwohner traten an den Ortsausschuss heran, da festgestellt wurde, dass die Stromkästen offensichtlich an den Rand des Klufterplatzes zur Annaberger Straße hin platziert werden sollen. Hier ein Posting in der Gruppe "Du kommst aus Bad Godesberg, wenn ...":

"...wenn ich mich als Friesdorfer extrem wundere, wenn unser bald fertig gestellte, neue und sehr schöne Klufterplatz, vermutlich mit Stromkästen und Telefonzelle an der exponiertesten Stelle überhaupt, direkt an der Annaberger Str. zwischen Zebrastreifen zum Eiscafé und „Kunst am Platz“ der Ziege, montiert werden sollen. Das entnehme ich deutlich den Markierungen am Boden.Stromkästen sind nun wirklich kein gestalterisches Highlight, um sie so zu positionieren, dass man die Sichtachse und Zuwegung zum Platz so einschränken sollte...HILFE!"

Eine schriftliche Nachfrage des Ortsausschusses beim Tiefbauamt führte zu folgendem Resultat:

" Prompter Rückruf des Tiefbauamtes, Verantwortlicher für die Umbaumaßnahmen:
Die Stromkästen und die Telekom-Stele können nur dort installiert werden und zwar aus folgenden Gründen: An der alten Stelle wurden sie durch Wurzelwerk hochgedrückt und können dort nicht mehr hin.
Die Überlegung, die Kästen professionell bemalen zu lassen um dem Klufterplatz einen dementsprechenden Flair zu geben wurde erörtert und für gut befunden.

An den Zebrastreifen Frankengraben und Annaberger Str. müssen Platten für Behinderte gesetzt werden (weiße Platten mit Noppen), dahinter muss freier Raum existieren.

Eine Verlegung der Kästen ans andere Ende des Klufterplatzes, also Richtung Margaretenstraße konnte nicht realisiert werden, da die gesamte Verkabelung um 50 Meter hätte verlängert werden müssen; dies hätte den Kostenrahmen gesprengt.

Die Bauarbeiten haben begonnen. Hier finden Sie aktuelle Bilder der Sanierung des Klufterplatz.

Auf der Grundlage der Ergebnisse eines im Jahre 2012 durchgeführten Ideenwettbewerbs der Friesdorfer Bürgerinnen und Bürgern zur Neugestaltung des Klufterplatzes, sowie einer in 2015 stattgefundenen Ideenfindung unter den Mitgliedern des Ortsausschuss Friesdorf und den anliegenden Geschäftsleuten, hat der Ortsausschuss Friesdorf diese Vorschläge an die entsprechenden kommunalpolitischen Gremien weiter geleitet. Zwischenzeitlich erfolgte die Ausschreibung zur Vermessung des Klufterplatzes.

Zur Zeit befindet sich die Vorlage im finalen Abstimmungs- und Mitzeichnungsverfahren in der Verwaltung.

Gerne werden wir Sie an dieser Stelle über die laufenden Entwicklungen hinsichtlich der Neugestaltung/Sanierung des Klufterplatzes informieren.


Geplant ist, dass der Bezirksvertretung Bad Godesberg in ihrer Sitzung am 26. April die endgültige Planung für alle drei Dorfplätze zur Beschlussfassung vorgelegt wird. Zur Zeit befindet sich die Vorlage im finalen Abstimmungs- bzw. Mitzeichnungsverfahren in der Verwaltung.



Stand: 14.03.2017







Zurück zum Seiteninhalt